Startseite
    Life
    Music
    Mode
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    kyralooo

   
    kalhonaho

    kathy123
   
    tagebuch-einer-liebenden

   
    meine-nichtperfekte-welt

    crazymind.elivitra
    das-leben-einer-liebenden
    beautyandlifestyle7
   
    teenageidol

    minasfashionworld
    - mehr Freunde



http://myblog.de/mywayoflife

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Sie reden über dein Leben, weil sie ihres schon verkackt haben"

Mein Leben, unspektakulär und niemand kümmerte sich darum. Geredet wurde immer nur über andere. Ich konnte tun und lassen, was ich wollte ohne, dass es irgendwie ein Gesprächsthema gewesen wäre. Tja, aber das ist seit Samstag anscheinend Vergangenheit.

Ich mache mich gerade für den Abend fertig, da bekomme ich eine Nachricht von einem aus meiner ehemaligen Klasse, mit dem ich nie was zutun hatte. Kann mich gar nicht erinnern, dass ich überhaupt mal mit ihm geredet habe. 

Jedenfalls war es eine erstaunte Nachricht darüber, wer mein Erster war. In dem Moment hätte ich ziemlich ausrasten können, denn eigentlich sollte niemand wissen, dass es mein "Ex-Lover" war und erzählt habe ich es wirklich nur Leuten, denen ich vertraut habe. Aber da bestätigt es sich wieder mal: Vertraue niemandem außer dir selbst. Ich habe ihm natürlich keine eindeutige Antwort gegeben. I mean it's nobody's business. Wahrscheinlich hätte er sogar gern getauscht. Ich hoffe damit ist das Thema endgültig erledigt. Habe meine Lektion daraus gelernt und damit ist hoffentlich gut.

x0x0

1.4.14 22:13


Wie gewonnen, so zerronnen

Die schöne Illusion mit meinem neuen Jungen könnte es etwas werden, hat ganze 12 Tage angehalten - Respekt! Keine Ahnung, was ich ihm getan habe. Immerhin war er derjenige, der mir immer geantwortet und geschrieben hat. Ich dachte dieser Freitag hätte ihm auch ein bisschen was bedeutet, aber anscheinend irgendwie doch nicht. Ich hatte ihn am Mittwoch gefragt, ob er in den Ferien zuhause ist und ob er am 11. Zeit hat. Fast einen Tag später kam dann die Antwort von wegen, soweit er weiß, ist er auf einer Feier eingeladen. Soweit er weiß!? Entweder er ist es und weiß es sicher oder er ist es nicht und weiß es genauso sicher. Aber guut, wenn er nicht will. Auf jeden Fall braucht er nach so einem Korb nicht zu erwarten, dass ich mich nochmal bei ihm melde. Die Zeiten sind eindeutig vorbei.

Sonst sind wir uns nie, wirklich nie in der Schule begegnet, aber wie das so ist, die Personen, die man nicht sehen will, sieht man immer und so war es auch heute. Ich habe vor meinem Raum gestanden und wer kam aus dem anderen? Natürlich er. Zum Glück habe ich ihn zuerst gesehen und hab dann wie 'ne Bekloppte auf mein Handy gestarrt. Ich weiß, nicht gerade die erwachsenste Reaktion, aber in dem Moment hatte ich einfach keine Nerven so zu tun, als wäre alles okay. Im Augenwinkel habe ich gesehen, wie er eine ganze Zeit lang zu mir gesehen und wahrscheinlich gewartet hat, dass ich hochschaue, aber das hat er vergeblich.

x0x0   

7.4.14 21:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung